Pyelonephritis - Symptome, Diagnose und Behandlung

Inhalt


Stellen Sie sich vor Milliarden von winzigen Schädlingen,intensive Zucht in den menschlichen Körper, vergiften sie mit ihren Abfallprodukte und Toxine. Defeat Infektion Zuweisungsstellen werden zu ernsthaften Konsequenzen führen, viele Prozesse beeinflussen. Dies ist, was mit Pyelonephritis passiert.


Was ist Pyelonephritis? Ursachen der Krankheit

Was ist Pyelonephritis? Ursachen der KrankheitPyelonephritis - ist eine infektiöse EntzündungsNierenerkrankungen wird durch unspezifische Infektion verursacht. Dies ist die häufigste Pathologie des Urogenitalsystems. Bei Frauen ist die Krankheit viel häufiger als Männer diagnostiziert.

Die am häufigsten durch Bakterien verursachten KrankheitEscherichia coli (85%), Proteus, Enterococcus, Pseudomonas aeruginosa. Wege der Infektion - mit dem Blutfluss und die aufsteigenden Pfad des unteren Harntraktes.

Risikofaktoren für eine Pyelonephritis

Eine Reihe von Staaten trägt zur Infektion:

  • Verletzung von Urinabfluss aufgrund von mechanischen Einschränkungen (Fehlbildungen des Urogenitalsystems, Nierensteine, Schwangerschaft, neurologische Erkrankungen, Prostata-Adenom);
  • urologischen Eingriffen und Maßnahmen;
  • Immunschwäche, Diabetes mellitus;
  • Verletzung der Regeln der persönlichen Hygiene.


Die Symptome der akuten und chronischen Pyelonephritis

Es gibt akute und chronische Krankheiten.

Die Symptome einer akuten Pyelonephritis

Die Symptome der akuten Entzündung der Nieren sind:

  • Rückenschmerzen unterschiedlicher Schwere;
  • Fieber, Schüttelfrost, ein starker Anstieg der Temperatur auf 39 bis 41 ° C;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Schwäche, Schwindel;
  • möglich Dysurie (Schmerzen, beim Urinieren, Unterleibsschmerzen, häufige Drang auf die Toilette brennen).

Pyelonephritis bei Kindern

Akute Pyelonephritis kann bei Kindern auftreten mitPrävalenz der allgemeinen Symptome (Fieber, Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schwindel und Schwäche) über lokale (kein Schmerz). Oft wird die Krankheit durch akuten chirurgischen Pathologie der Bauchorgane (starke Magenschmerzen) maskiert.

Pyelonephritis bei älteren Menschen

Mit zunehmendem Alter gibt es eine Abnahme aller FunktionenOrganismus. Als Folge der Krankheit bei älteren Menschen auftritt, mit minimalen Symptomen. Vielleicht ist die Abwesenheit von Wärme und Schmerz. Daher unerklärliche Schwäche, Schwindel, Appetitmangel und Low-Grade-Fieber - eine Gelegenheit für eine gründliche Prüfung.

Pyelonephritis in der Schwangerschaft

Gegen Ende der Schwangerschaft, kann die wachsende Gebärmutterstören den Fluss des Urins, die Voraussetzungen für die Entstehung von sogenannten Gestationsalter Pyelonephritis schafft. Aufgrund der physiologischen in dieser Periode Verringerung der Immunität führt jede Infektion schnell auf Sepsis, Gestose und anderen schweren Komplikationen. tägliche Spaziergänge, Gymnastik sind notwendig für die Vorbeugung von Entzündungen der Nieren. Nicht hinlegen und schlafen auf dem Rücken.

Die Symptome der chronischen Pyelonephritis

Die Symptome der chronischen PyelonephritisChronische Entzündungen der Nieren kann auftreten,Jahre, mit Zeiten der Exazerbation abwechseln. Außerhalb eines Rezidivs Symptome der Krankheit sind praktisch nicht vorhanden. Es kann dumpfe Schmerzen in der Lendengegend, häufiges Urinieren sein. Die Erschwerung provozieren nasses Wetter, Hypothermie, in der Regel im Frühjahr und Herbst.

Lange führt zu einer chronischen PyelonephritisSklerose, Narben und die Vermehrung von Bindegewebe. In der letzten Phase der Krankheit ist eine chronische Nierenversagen. Außerdem Körper Gefäßtonus regulieren, spezielle Substanzen produzieren. Daher führt chronische Pyelonephritis zu renaler Hypertonie.

Chronische Pyelonephritis provoziert immer das Auftreten von Anämie.


Die Diagnose der Pyelonephritis

Die Diagnose wird auf der Grundlage von Labor-und instrumentelle Studien durchgeführt. Der Haupt von ihnen sind:

  • Urinalysis;
  • bakteriologische Untersuchung und Urinkultur mit der Definition der Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika der Infektion;
  • Ultraschall der Nieren;
  • objektive Prüfung der Patientendaten.

Bei der chronischen Pyelonephritis für die BewertungsfunktionNieren Ausscheidungsurographie durchgeführt wird. Das Verfahren ermöglicht die Verformung der Nierenbeckenorgansysteme, das Vorhandensein von Vernarbung und Verengung der Harnleiter zu bestimmen.


Die Behandlung von Pyelonephritis

Die Krankheit erfordert obligatorische Behandlung. Antibiotika für eine Entzündung der Nieren - First-Line-Medikamente. Eine angemessene und rationale Antibiotika-Therapie in der akuten Phase der Infektion nicht verhindert Komplikationen. Ohne diese Medikamente pathologischen Prozess in der Niere wird eitrig. Das Ergebnis ist eine eitrige Höhle - ein Abszess. Behandlung komplizierter Pyelonephritis kann Chirurgie und sogar die Entfernung des betroffenen Organs als Ganzes benötigt.

Lassen Sie eine Antwort