Hämangiom der Leber

Inhalt


Hämangiom der Leber
Leber Hämangiom - ein gutartiger Gefäß
Tumor, der in etwa 7% der Menschen zu finden ist. Gewöhnlich ist keine Neigung
bei Frauen zur Malignität (Degeneration in maligne Zustand) auftritt
häufiger als Männer von 3-5 mal. Mit kleinen Größe des Tumors nicht
Lebensgefahr, mit Ausbreitung der Größe von mehr als 3 cm in der eine Behandlung benötigt.

Leber Hämangiom ist ein gutartiger
vaskuläre Neoplasie dizembrioplasticheskaya oder blastomatous Natur.
Typischerweise kann die Tumorgröße von weniger als 3 cm, in seltenen Fällen erreichen 5-6
cm.


Ursachen und Arten
Tumor

Die genauen Gründe sind nicht festgelegt. Es ist, dass die Krankheit geglaubt
kann als Folge eines angeborenen Defekt entwickeln, und nachdem die Drogen Empfang in
Östrogen-basiert.

Typen

Es gibt zwei Arten von Tumoren:

  • Capillary Hämangiome - bestehen aus kleinen
    Hohlräume der Größe von 2-3 cm im Durchmesser. Oft hat jedes von ihnen eine separate Ader.
  • Kavernom - bestehen aus kleinen
    Hohlräume, die zu größeren kombiniert werden. Haben unebenen Konturen und heterogenen
    Struktur kann ihre Größe 20 cm erreichen.


Symptome

Bei Krankheit kleine Tumoren
asymptomatisch. Die Symptome beginnen zu erscheinen, wenn der Tumor ein ausreichend erreicht
groß und beginnt andere Organe beeinflussen. Gewöhnlich
dort in der rechten oberen Quadranten drückender Schmerz, manchmal - Gefühl
Dichtigkeit der inneren Organe, Übelkeit und Erbrechen. Da Kompression
wachsenden Tumor innerhalb der Zweige der Pfortader und Gallenhauptkörper
Zuflüsse können die Symptome der portalen Hypertension und obstruktive zeigen
Ikterus.

Komplikationen

Im Fall von großen Tumoren in späten
begonnen Behandlung können verschiedene Komplikationen entwickeln. Unter ihnen: Herzen
Versagen, Thrombose und Tumorversorgenden Gefäße Bruch mit reichlichem
intraperitoneale Blutungen, die zu schweren Blutungen führen kann und
Tod. Rupture des Tumors ist eine seltene, aber gefährliche Komplikation,
denn im Falle einer akuten Bauchschmerzen, die dringend
Patienten Krankenhausaufenthalt.


Diagnostik

Hämangiom der Leber
Wenn Sie eine Krankheit vermuten Bluttests durchgeführt,
und der Patient wird für die weitere Untersuchung geschickt. Die am häufigsten verwendete Methode zur Diagnose von Hämangiom in öffentlichen Krankenhäusern - Ultraschall
Leberforschung. moderne Verfahren, die üblicherweise in privaten Kliniken,
erlauben genauere Diagnosen zu setzen - Computer- und Kernspin
Bildgebung. Wenn Sie vermuten, dass die Entwicklung des rechten Leberlappens Hämangiom Patienten
gerichtet Angiographie, die den Zustand der Blut, um herauszufinden, erlaubt
Gefäße. Wenn Hämangiom Biopsie verboten, denn das Verfahren ist
Blutungen.


Behandlung

Wenn der Tumor ist klein und seine Anwesenheit ist nicht
nicht gefährlich, wird die Behandlung nicht erforderlich. Aber wenn es Wucherungen
kann schwerwiegende Folgen verursachen.

Chirurgie

Wenn durch eine Proliferation von komplexen Symptomen begleitet gezeigt
Operation den Tumor vollständig zu entfernen. chirurgische Intervention
erforderlich, wenn der Tumor mehr als 5 cm im Durchmesser erreichten, befindet
Oberfläche und drückte die inneren Organe und ist eine Bedrohung oder eine Infektion
Degeneration in eine bösartige Form. Der Betrieb ist in der Niederlage kontra
Hauptvenen der Leber und den Nachweis von Zirrhose Patienten vorbei. nicht
Es entfernt, wie Hämangiom, liegt gleichzeitig in beiden Lappen der Leber.

Nicht-chirurgische Methoden

Oft praktiziert nicht-chirurgische Behandlung
mit einem Laser, Mikrowelle, Radiotherapie und Elektrokoagulation
cryoablation. Wenn anormale Zellen werden zerstört Strahlentherapie zu provozieren
die Entwicklung der Krankheit, mit der Erstellung Sklerose Lasertechnologie Verwendung von
die betroffenen Gefäße. Die Basis ist die Verwendung von cryoablation
niedrige Temperatur von flüssigem Stickstoff, electrocautery und - hoch
elektrischen Strom. Wenn medizinische Behandlung Hormon durch
Therapie, die Dosierung und die Dauer davon wird einzeln bestimmt.

Lassen Sie eine Antwort