Thrush: loszuwerden oder setzen?

Inhalt



Brennen und Jucken der Vulva,weiß käsigen Ausfluss aus der Scheide, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Schmerzen beim Urinieren - etwa drei Viertel der weiblichen Bevölkerung des Planeten zumindest einmal in ihrem Leben, das übermäßige Multiplikationsergebnis in die Vagina der Gattung Candida-Pilze erfahren [1]. Es scheint nicht so schrecklich Hefe-Infektion zu sein, eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit nicht zu vertreten hat, darüber hinaus werden, die Versicherung von Werbespots, Soor leicht die meisten behandeln kann - drei Tage und es! "Ist weg" Ein Monat zurück Symptome und eine Pille oder eine Kerze, und es wieder "ist weg!". Und dann wird das Leben einen schlechten Traum, in dem Sie mehr und mehr sind in der unangenehmen Problem der intimsten Sphäre des Körpers eingetaucht, vermeiden Sex, beginnen Sie Ihren Körper unglücklich zu hassen, die nicht mit einer solchen Kleinigkeit zu bewältigen.

Und hier zu helfen, eine Vielzahl von Volks fliegenHeiler und Berater aller Proben, und sie sagen, die richtigen Worte, dass wir die körpereigenen Abwehrkräfte erhöhen müssen, und Wege der antientzündliche Kräuter zu Verschwörungen und Zauber bieten. Etwas auf Zeit hilft, aber es dauert einige Wochen, und erneuert Juckreiz mit käsigen Entladung Herold der nächste Sieg Pilze gewonnen.

sehen vielleicht ein Arzt? Aber wie oft von den Lippen eines Gynäkologen die gleichen Empfehlungen zu hören, die uns bekannt durch Werbespots, den Rat von Freunden, das Internet und andere Quellen von medizinischen Informationen und Semi-Medical. Diese letzte Enttäuschung im Kampf gegen Soor oft führt uns in eine Sackgasse. Ist die Medizin machtlos sogar mit einer so einfachen Aufgabe im Umgang?

Natürlich sind nicht alle Frauen mit Soor, oder alsnennen es in medizinischen Kreisen, Vulvovaginalkandidose, sind durch die Kreise der Hölle beschrieben. Aber in 10-20% der Fälle von Vulvovaginalkandidose wird durch die Natur und Art der Candida-Pilze, haben das Recht, zu leben, als Teil der normalen Mikroflora der Mund, Vagina und Dickdarm, multiplizieren mit überraschender Regelmäßigkeit kompliziert, was zur Wiederauftreten der Symptome von Soor. Wenn eine solche akuten symptomatischen Erkrankung Folge für das Jahr als vier nicht weniger eingestellt, sollte der Arzt die Diagnose "chronische Vulvovaginalkandidose." Put Aber wer wird die Häufigkeit der Episoden von Soor nehmen? Die Patientenselbsthilfe. Prompt Gynäkologe, hat er mit den Pilzen zu tun, gut gewürzt in Schlachten mit anderen Mikroorganismen und Medikamente, so mit ihnen umgehen in der üblichen Art und Weise nicht möglich ist.

Inzwischen ist das Verfahren der chronischer Loswerden,rezidivierenden vier oder mehr Mal pro Jahr, gibt es Vulvovaginalkandidose. Es wird in der wissenschaftlichen Literatur in internationalen klinischen Leitlinien enthalten sind beschrieben und bewiesen in zahlreichen Studien, sowohl in Russland und anderen Ländern wirksam sein. Es ist nicht schwierig, aber es zu benutzen, müssen Sie wollen, um loszuwerden, Hefe-Infektion wirklich.

Es ist ein wirksames Medikament, das das Wachstum von Pilzen in einer einzelnen Dosis in den meisten Frauen [2] hemmt. Es ist gut bekannt und weithin Fluconazol (original Fluconazol vorgeschriebenen - "Diflucan®"). Manchmal (wenn ausgedrückt Symptome von Soor), um eine "schwere Artillerie" verlangen - nämlich die therapeutische Wirkung zu verbessern, wird empfohlen, die Dauer der Behandlung zu erhöhen, Fluconazol (Diflucan Droge®) - Eine zweite Aufnahmemittel 150 mg Kapselnach innen durch die ersten 3 Tage nach dem [3]. Wenn wir mit einer chronischen Hefe-Infektion zu tun haben, durch den Pilz Candida albicans verursacht, dann ist die Rückkehr der Symptome, ist es empfehlenswert, noch stärker "Schlag gegen den Feind", und das Medikament Diflucan®, как правило, эффективен прием 3 капсул 150 мг внутрь с интервалом в 3 дня (1,4 и 7 день) [4]. Но и это не все! Проблема в том, что полного удаления грибов из организма добиться никаким препаратом нельзя, да и не нужно: ведь они – его неотъемлемая часть. Подавление же их избыточного роста при приеме одной и даже двух-трех капсул флуконазола достигается на 1-2 недели, вслед за чем начинается постепенное возобновление популяции грибов, заканчивающееся рецидивом молочницы. Но ведь можно не ждать этого нового рецидива, а поддерживать подавление роста грибов еженедельным приемом флуконазола в надежде на то, что грибы, в конце концов, склонят голову перед более сильным и терпеливым противником. Длительность такой подавляющей, по медицинской терминологии «супрессивной», терапии, отрабатывалась многолетними исследованиями, и в настоящее время рекомендованный курс еженедельного приема флуконазола составляет 6 месяцев. Главным результатом лечения признается не столько отсутствие эпизодов вульвовагинального кандидоза в процессе применения препарата, сколько длительное, в течение года и более, отсутствие возобновления молочницы после лечения. Коварность этой ситуации с рецидивирующим ВВК, вызванным C.albicans, заключается в том, что симптомы молочницы в большинстве случаев начинают затухать уже после приема первой капсулы на второй день [5] и уходят у большинства после принятия третьей капсулы Дифлюкана 150 мг на 7 день лечения [4], назовем этот этап терапии «Атака». Но чтоб продлить «жизнь без рецидивов» молочницы после «Атаки», важно не бросить лечение, а продолжить так называемую «супрессивную терапию», назовем эту фазу лечения фазой «Круиза», так как иначе усилия могут быть напрасными и повторный эпизод навязчивой болезни не заставит себя ждать. Это нужно хорошо понимать, так как любому из нас психологически сложно заставить себя регулярно пить препараты для профилактики чего-либо, когда мы чувствуем себя нормально, а это лечение лишь позволяет избежать проблем в будущем. Как уже было сказано, фаза «Круиза» длится 6 месяцев и для препарата Дифлюкан® 150 мг требуется еженедельный прием в течение этого периода времени [4]. Нам в помощь в качестве напоминаний, чтоб мы в условиях современного ритма жизни соблюдали назначенную врачом схему лечения, компания Pfizer предлагает отправлять е-письма и/или sms-оповещения. Для получения таких оповещений достаточно подписаться на sms-помощника на сайте.

Dies ist natürlich, werden die notwendigen Schritte beschränkt,der Lage, die Pilze Candida Einhalt zu gebieten. Es ist bekannt, dass sie das Wachstum von abnormalen Essgewohnheiten (süßen Zahn), Antibiotika, abrupte Klimawandel, schweren emotionalen Stress, Diabetes, bakterielle und virale Infektionen beitragen. Folglich ist eine gesunde Lebensweise, die richtige Ernährung und rechtzeitige Behandlung von Krankheiten wird auch dazu beitragen, Pilze enthalten. Aber einige dieser Maßnahmen, ohne unterdrückende Therapie, ist nicht genug. Zunächst müssen Sie den Pilz außerhalb ihres zulässigen Wachstum zu demonstrieren, und erst dann die erzielten Ergebnisse zu erhalten.

So, des Pilzes loszuwerden, ist nicht möglich, aberin unserer Macht loswerden Hefe zu bekommen. Am Ende lassen wir Pilze in Ihrem Körper zu regeln, hat aber das Recht, von ihnen zu verlangen, für unsere Interessen zu respektieren, und nicht den Körper in einen Testgelände für die regelmäßige militärische Operationen, besser einmal zu drehen und für alle einen Kurs von Suppressionstherapie lehrte Pilze friedlich in den Raum, um sie zur Verfügung gestellt zu leben .

Lassen Sie eine Antwort